Milliarden-Scheidung wegen junger Russin

Mel Gibson

© Reuters

Milliarden-Scheidung wegen junger Russin

Gläubige in der ultraorthodoxen Katholikenkirche, die Hollywoodstar Mel Gibson (53) in Los Angeles gründete, dachten am Ostersonntag, dass etwas nicht ganz stimmt: Überraschend erschien er ohne Frau Robyn (52) zum Gottesdienst. Dann flüsterte Gibson, seit den Kinohits Lethal Weapon und Mad Max eine Kino-Ikone: „Sie hat die Scheidung eingereicht.“ Robyn komplettierte den Knalleffekt mit den Scheidungspapieren: Nach 27 Jahren ist die Ehe kaputt. Es geht um sieben Kinder (!), das jüngste zehn Jahre alt, und eine Milliarde Dollar, das Gesamtvermögen des Australiers. Laut Kalifornien-Gesetz hätte Robyn Anspruch auf die Hälfte, satte 500 Millionen.

Affäre mit Russin?
Offizieller Trennungsgrund: „Unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten“. Gibson gab an, dass das Paar seit dem 26. August 2006 praktisch getrennt lebte.

Doch das Fass zum Überlaufen gebracht haben soll eine Romanze zu Russensängerin Oksana: Beide waren kürzlich am Strand in Costa Rica eng umschlungen fotografiert worden. Doch Gibson und auch die süße Russin winken ab: „Es besteht keine emotionale Bindung zwischen Oskana und Mel Gibson. Sie habe Gibson nur mit dem Piano unterhalten, während er im Beverly Hills Hotel dinierte“, so Oksana gegenüber dem Internet-Dienst tmz. Wie heißt das achte Gebot: Du sollst nicht lügen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.