Sonderthema:
Öffentlicher Schlagabtausch der Lohans

Lindsay & ihr Daddy

© FilmMagic.com/Getty (2)

Öffentlicher Schlagabtausch der Lohans

Ein Familienstreit ist eine hässliche Sache, besonders wenn er öffentlich ausgetragen wird. Lindsay Lohan und ihr Vater Michael verkehren nur noch über die Medien miteinander. Das in einer immer härter werdenden Gangart.

Kritik an Romanze
Seit Jahren ist die Vater-Tochter-Beziehung zerrüttet. Nach dem Entzug der 21-Jährigen folgte zwar die Versöhnung, doch lange hielt der Frieden nicht. Lindsay verliebte sich, die Beziehung wurde offiziell nicht bestätigt, in die DJane Samantha Ronson. Das missfällt Michael. Er beharrt darauf, dass die lesbische Liebe seiner Tochter sich nicht mit seinen christlichen Werten vereinbaren lasse. Öffentlich äußerte er seine Bedenken: Die Romanze werden nicht halten, am Ende wird seine Tochter verletzt werden und sich lächerlich machen.

Er setzte sogar noch nach: Sam sei, bevor sie Lindsay Lohan traf, nur eine unbedeutende DJane gewesen, die keiner kannte. "Samantha benutzt meine Tochter", mutmaßte Michael. Er befürchtet Sam, die jetzt ein Buch schreiben will, werde Lindsay öffentlich vorführen und intime Geheimnisse ausplaudern, alles für den Ruhm.

"Öffentliche Peinlichkeit"
Das sieht die Schauspielerin freilich ganz anders. Auf ihrem MySpace-Blog antwortet sie ihrem Erzeuger mit klaren Worten. Er sei "ein Mann, der so verzweifelt nach Aufmerksamkeit sucht, dass er sich an die Medien wendet, wann immer er dazu Gelegenheit findet" und bezeichnet ihn als "öffentliche Peinlichkeit". "Wenn du mir etwas zu sagen hast, dann sag es mir ins Gesicht", empört sie sich über die Aussagen ihres Daddys. Er sei ein Feigling und ein Tyrann.

Mama ist schuld
Im OK! Magazine kam postwendend Michael Lohans Retourkutsche. Das Statement von Lilo und Sam sei "absolut lächerlich". Schuld an dem ganzen Schlamassel sei Dina, Michaels Ex-Frau und Lindsays Mutter. Sie habe ihn um Hilfe ersucht, weil sie sich wegen Sams Buch große Sorgen mache.

Überhaupt ist es Dina, damit hat er sicher nicht ganz unrecht, die der gemeinsamen Tochter schade und von ihrem Geld lebt. "Dina ist eine geldgierige, Ruhm suchende, selbstsüchtige Betrügerin", so Michael. Er hingegen setze sich für Charity-Projekte ein, arbeite mit den Vereinten Nationen zusammen und versuche nur seinem Kind zu helfen. Er wolle nur, dass Lindsay gesund und glücklich ist.

Wen wundert es bei diesen Eltern noch, dass Lindsay Lohan mit nur 20 Jahren mehrere Entzugsversuche hinter sich hatte?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.