RTL II will nicht mehr mit Verona Pooth arbeiten

Bestechungs-Skandal

© Getty Images

RTL II will nicht mehr mit Verona Pooth arbeiten

Ein schwerer Schlag für TV-Star Verona Pooth: Der deutsche Fernsehsender RTL II möchte nicht mehr mit der 39-Jährigen zusammenarbeiten.

Glaubwürdigkeit verloren
Als Grund gab Programmdirektor Axel Kühn in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa am Dienstag in Cannes an, dass Pooth nach der Insolvenz ihres Mannes Franjo "von den Zuschauern zunehmend kritisch beobachtet" werde und somit im Einsatz für sozial schwache Menschen wie in der inzwischen ausgelaufenen Reihe Engel im Einsatz an Glaubwürdigkeit verloren habe. Die Quoten seien zwar ordentlich, aber auch nicht überragend gewesen.

Am Sonntag wirkte Verona Pooth noch zuversichtlich. Ohne Franjo, der nach seinem Geständnis vermutlich gerne auf öffentliche Auftritte verzichtet, kam sie zur Verleihung des Felix-Burda-Awards in Berlin. Gegenüber BILD.de gab sie an: "Das Gröbste haben wir hinter uns. Es geht normal weiter, auch für Franjo."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.