Sonderthema:
Richter lobt Chris Brown

Fortschritte

© Reuters

Richter lobt Chris Brown

Gute Noten für US-Rapper Chris Brown (20): Eine Richterin in Los Angeles hat am Donnerstag die Fortschritte des Musikers beim Ableisten seiner Strafe für Körperverletzung gelobt. Brown habe bereits mehr als 100 Stunden gemeinnützige Arbeit geleistet und an sieben Sitzungen für Täter häuslicher Gewalt teilgenommen, berichtete "People.com". Als Strafe für seine Gewalt gegen seine Ex-Freundin, Sängerin Rihanna, war Brown im August zum Müll einsammeln, Autos putzen und Graffiti entfernen verurteilt worden. Insgesamt muss er über 1.400 Stunden Dienst machen, an Kursen teilnehmen und von Rihanna Abstand halten.

Brown hatte seine damalige Freundin am Vorabend der Grammy-Verleihung Anfang Februar bei einem Streit mehrfach geschlagen und gegen eine Autoscheibe gedrückt. Dem Sänger war im Gegenzug für sein Schuldeingeständnis eine Haftstrafe erlassen worden. Er hat sich öffentlich für sein Verhalten entschuldigt. Alle drei Monate will das Gericht seine Fortschritte unter die Lupe nehmen. Die nächste Anhörung wurde für Mitte Februar festgesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.