Rogan verkauft sein Wiener Penthouse

500.000 Euro

© Kernmayer

Rogan verkauft sein Wiener Penthouse

Ich werde mich jetzt einige Zeit zurückziehen, um mich von meinen körperlichen und seelischen Blessuren zu erholen“, hatte Markus Rogan (27) vor fünf Tagen auf seiner Homepage für seine Fans gepostet. Seitdem ist er von der öffentlichen Bildfläche verschwunden. ÖSTERREICH forschte nach - und fand ihn in New York. Dorthin floh er vor dem Medienrummel nach der mysteriösen Prügel-Affäre in der römischen Disco Shilling, dort denkt er "über die Zukunft“ nach.

Ende einer Karriere? „Er braucht jetzt Abstand“, weiß Schwimmverbands-Präsident Paul Schauer auf ÖSTERREICH-Anfrage. „In New York hat er sich eine Nachdenkphase verordnet.“ Und sichert seinem Schützling trotz Skandal seine Unterstützung zu. „Falls er sich für ein Weitermachen im Schwimmsport entscheiden sollte, würden wir ihm auch in New York bei einem Neustart helfen. Nur über die sportliche Leistung kann er seine Reputation wieder zurückgewinnen.“

Ein Lichtblick aus Rom bleibt Schauer wenigstens: „Ich bin stolz auf Mirna Jukic, die als Frau die erst zweite WM-Medaille für uns geholt hat!“

Penthouse als Ladenhüter. Wie ÖSTERREICH bereits vor der WM in Rom berichtete, plant Rogan schon länger ein neues Leben in den USA. So steht sein Luxus-Penthouse (inklusive Jacuzzi am Dach) im 5. Wiener Gemeindebezirk zum Verkauf. Doch auch das gestaltet sich schwierig, wie ÖSTERREICH nun erfuhr. Er will satte 500.000 Euro für sein Refugium. „Er hat damals 300.000 Euro dafür gezahlt, danach viel investiert und will jetzt keinen Verlust machen“, so ein Insider.

Eines weiß der ehemalige Werbestar, der nun als Banker durchstarten möchte: „Leider habe ich durch meine bisherige Sportkarriere finanziell nicht ausgesorgt.“ Ein bisschen Startkapital würde ihm im „Big Apple“ helfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.