Farrah Fawcett

© REUTERS/NBC/Handout

© REUTERS/NBC/Handout

© REUTERS/NBC/Handout

"Will nicht an dieser Krankheit sterben"

"Ich weiß, dass jeder irgendwann stirbt, aber ich will nicht an dieser Krankheit sterben. Ich will am Leben bleiben", sagt Farrah Fawcett in einer Doku, die ihren schweren Kampf gegen den Krebs zeigt. "Daher spreche ich zu Gott, denn es ist immerhin in seinen Händen. Es ist wirklich Zeit für ein Wunder."

Video-Tagebuch
Am Freitagabend (21.00 Uhr, EST) zeigt der US-Sender NBC den berührenden Film Farrah's Story zum ersten Mal im US-Fernsehen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Alana Stewart führte die Schauspielerin ein Video-Tagebuch, das sie in ihren schwersten Stunden begleitet und ihr Leben nach der Diagnose Darmkrebs dokumentiert.

Schon am Mittwoch wurde der Film in Beverly Hills einem ausgewählten Publikum, neben Fawcetts langjährigem Lebensgefährten Ryan O'Neal und Produzentin Alana Stewart kamen Stars wie Melanie Griffith und Jaqueline Bisset zur Premiere, vorgeführt.

Unheilbar
"Krebs ist eine Krankheit, die mysteriös ist, eigensinnig und ihre eigenen Regeln macht. Und meiner ist, bis zum heutigen Tag, unheilbar", stellt die 62-Jährige in Farrah's Story nüchtern fest.

Doch sie lässt die Hoffnung nicht los: Farrah Fawcetts Sprecher dementiert Berichte, wonach ihre Therapie bereits abgeschlossen ist. Deutsche Spezialisten sollen an neuen, alternativen Behandlungsmöglichkeiten arbeiten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.