Sarah Knappik rechnet mit Jay ab

Dschungel-Schlammschlacht

© RTL

Sarah Knappik rechnet mit Jay ab

Sie kann es einfach nicht lassen! Die blonde Topmodel-Kandidatin Sarah Knappik rechnet in einem Interview mit dem "Ok!"-Magazin mit dem Dschungel-Schönling Jay Khan ab.

Inszenierte Liebe
Im Dschungelcamp hatte die Blondine behauptet, Jay habe ihr vor der Show das Angebot gemacht, eine Romanze zu inszenieren. An diesen Vorwürfen hält Sarah immer noch fest. "Ja, ich war bei Sarah", gab Jay dann im einem RTL-Interview zu. Doch Sarahs Anschuldigungen bezeichnete der Ex-Boygroup-Star als eine "große, gravierende Lüge".

Image aufpolieren
Im Dschungel erregte dann die Lovestory mit Indira Weis alle Gemüter. Sind diese Gefühle echt?- das fragten sich die Zuschauer. Denn ausgerechnet nach dem Megastreit mit Sarah entdeckten die beiden ihre Gefühle füreinander. In der Medienwelt halte man Jay für schwul und mit der Romanze will er sein Image aufpolieren, so Knappik damals.

"Jay ist für mich jemand, der wie ein Wurm am Haken hängt und mit dem letzten Zucken versucht, noch etwas zu erreichen", sagt Sarah ganz nüchtern im "Ok!"-Interview. Eine scherzhaft gemeinte Anspielung auf sein Homosexuellen-Image kann sich die Blondine nicht verkneifen. "Natürlich hatte ich was mit Jay", sagt Sarah, "es war beim letzten Karneval. Ich war als Matrose verkleidet und hatte einen Vollbart aufgeklebt. Da ist er mir ein bisschen auf die Pelle gerückt."

Drohungen
Angeblich stehen auch die Ex-Bandkollegen von Jay hinter dem Model. "Jay hat seine eigenen Bandkollegen Drohungen geschrieben. Außerdem habe ich mitbekommen, dass er Leo von Queensberry auch angeboten haben soll, eine Fake-Beziehung einzugehen", so Sarah weiter.

Beweise hat die Ex-Dschungel-Bewohnerin allerdings keine. Wir sind auf Jays Retourkutsche gespannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.