Mel Gibson zweifelt an Vaterschaft!

Nach Trennung

© Photo Press Service, www.photopress.at

Mel Gibson zweifelt an Vaterschaft!

Gerade jubelte Mel Gibson noch: "Ich bin Octodad!", und freute sich über die Geburt seiner Tochter Lucia, die im Oktober zur Welt kam. Nur fünf Monate später trennte der Hollywood-Star sich völlig überraschend von der Mutter des kleinen Mädchens, Oksana Grigorieva. Über die Hintergründe schweigen die beiden sich (zumindest fürs Erste) aus. Die russische Musikerin deutete bislang lediglich an: "Ihr werdet bald alles herausfinden."

DNA-Test
Jetzt wird es wohl schmutzig: Nachdem Insider bereits vermuteten, Oksana habe an Mels Treue gezweifelt und deswegen mit ihm gestritten, scheint auch er der Mutter seines Kindes nicht ganz über den Weg zu trauen. Mel Gibson glaubt, dass Lucia vielleicht gar nicht sein Kind ist und verlangt auf Anraten seiner Freunde einen DNA-Test von Oksana.

2009 reichte Robyn Gibson nach fast 30 Ehejahren die Scheidung (er muss ihr 450 Mio. Dollar zahlen) ein. Wenig später wurde bekannt, dass Mel Gibson sich in die schöne Oksana Grigorieva verliebt hatte. Im Mai 2009 bestätigte Mel, dass er zum achten Mal Vater wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.