Edle Altbauvilla

Edle Altbauvilla

Haus am See für Karl-Heinz Grasser & Fiona

Löcher im Beton, die künftige Fenster vermuten lassen, großzügige Mauerdurchbrüche, viel Schutt und Baumaterial vor dem Haus.

Die Renovierung einer Altbauvilla am Wörthersee, die alles andere als bezugsfertig aussieht, ist das Hauptprojekt von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Eigentlich ist er seit Monaten wegen der BUWOG-Affäre und zahlreichen Vorwürfen regelmäßig in den Schlagzeilen.

Die Villa liegt mitten im Ortskern vor Maria Wörth, hat einen eigenen Zugang zum Wörthersee und soll laut Experten bis zu 1,2 Millionen Euro gekostet haben.

Manche munkeln, dass Grasser das Objekt sogar geschenkt bekommen haben soll – von seinem eigenem Vater nämlich. Denn Grasser senior wohnt direkt neben der rund 350 Quadratmeter großen Altbauvilla. Auf der anderen Seite: Das Hotel Linde.

Eigener Zugang zum See, aber keine Anonymität
Fest steht: Grasser wird sich in der Sommerresidenz wohlfühlen. Er kennt die Gegend schon aus Kindertagen.

Die Villa, erbaut im Jahr 1897, war jahrzehntelang im Besitz der Familie Mathe. Zuletzt bewohnte der Kärntner Waffenhändler Helmut Mathe die Villa. „Ich habe mich schon vor Jahren entschieden, das Haus zu verkaufen. Mein erster Weg war natürlich zu meinem Nachbarn, dem Vater von Karl-Heinz Grasser. Wir hatten immer ein gutes Verhältnis zueinander. Es war logisch, dass ich ihn als Erstes frage, ob er Interesse hat.“.“

Haus bereits im Jahr 2008 an Familie Grasser verkauft
Es dauerte Jahre, bis der Verkauf dann Mitte 2008 finalisiert worden ist. Insider sagen: „Das Gebäude stand lange zum Verkauf. Es gibt sicher schönere Villen am See. Vor dem AnwesenVorne führt ein Spazierweg vorbei, mit der Anonymität wird es für die beiden dann wohl vorbei sein.“

Jedenfalls wird die Altbauvilla, zu der früher in einem Nebengebäude auch ein kleines Café als Treffpunkt von Maria Wörth gezählt hat, großzügig umgebautsaniert. Vorbesitzer MatheMathe: „Eigentlich war die Villa kein Sanierungsfall. Es ist aber klar, dass die neuen Besitzer sie umbauen.“

KHG und seine Fiona lassen die Villa total modernisieren. Große Fensterflächen sollen den Blick zum See und Ort sichern ...

Die Immobilien von KHG und Fiona
Wien, Capri, & Co.: Hier logiert das Paar

Mit dem Erwerb der See-Villa in Kärnten erweitert das Paar ihren Immobilien-Besitz.
Karl-Heinz Grasser und Fiona gönnen sich nur das Beste, wenn es um ihre Domizile geht. In der Wiener Babenbergerstraße gleich neben dem noblen Ring hat sich das Glamour-Paar erst im Jahr 2008 ein luxuriöses Penthouse eingerichtet: Das Dachgeschoss hat ein auffälliges Glasdach, 600 Quadratmeter Wohnfläche, 300 Quadratmeter Kellerfläche und einen Swimmingpool. Zweitwohnsitz ist der Unterhirzinger Hof in Kitzbühel.
Mit der neuen Altbauvilla am Wörthersee hat das Paar im Sommer nun zwei Immobilien als Alternativen. Die Swarovski-Erbin besitzt nämlich seit Jahren auch eine edle private Sommerresidenz in Capri. Edles Design, Blick auf das Meer, perfekte Innengestaltung – da bleibt kein Wunsch offen. Viel Zeit verbringt Fiona auch im Haus ihrer Mutter in Basel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.