Waltz: Start für Mission Österreich Waltz: Start für Mission Österreich

Staatsbürgerschaft

© Johannes Kernmayer

 

Waltz: Start für Mission Österreich

Auftakt zur Mission Rot-Weiß-Rot für Christoph Waltz: Gestern ist der Oscar-Preisträger in Wien gelandet, um endlich die österreichische Staatsbürgerschaft zu bekommen. Der Hollywood-Star wird sich diese Woche durch die österreichische Bürokratie kämpfen, um eingebürgert zu werden. Wie ÖSTERREICH enthüllt hat, ist Waltz deutscher Staatsbürger – sehr zur hämischen Freude unserer Lieblingsnachbarn.

Einbürgerung Thema bei Treffen mit Kanzler
Bei seinem Wien-Besuch wird Waltz auch Bundeskanzler Werner Faymann treffen. „Wir pflegen ein freundschaftliches Verhältnis“, so Staatssekretär Josef Ostermayer zu ÖSTERREICH, der bei dem Treffen ebenfalls dabei sein wird. Seine Einbürgerung wird bei der Zusammenkunft jedenfalls das große Gesprächsthema sein. Schließlich muss letztendlich die Bundesregierung darüber entscheiden, ob Christoph Waltz wirklich Österreicher werden kann.

„Extreme Freude“ über Staatsbürgerschaft
Bei seinem ersten Empfang im Kanzleramt vergangenen April anlässlich der Oscar-Verleihung hatte Waltz kund getan, dass er gerne Staatsbürger werden würde. „Er hat mir gesagt, dass er sich extrem darüber freuen würde, endlich Österreicher zu werden“, so Ostermayer.

Normalsterbliche warten etwa zehn Jahre auf die österreichische Staatsbürgerschaft, Waltz darf noch in den nächsten Monaten mit der Verleihung rechnen. Waltz ist in Grinzing in Wien aufgewachsen. Die deutsche Staatsbürgerschaft hat der Schauspieler deshalb, weil sein Vater Deutscher war. Seine 81-jährige Mutter lebt heute noch in Grinzing. Sie ist Österreicherin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.