Schönbrunn bekommt jetzt Baby-Elefant Schönbrunn bekommt jetzt Baby-Elefant

Großer Nachwuchs

© Tiergarten Schoenbrunn

 

Schönbrunn bekommt jetzt Baby-Elefant

Video-Beobachtung rund um die Uhr, ein Tierarzt in ständiger Rufbereitschaft und ein ganzer Zoo, der mitfiebert – im Tiergarten Schönbrunn gibt es derzeit nur ein einziges Thema: Wann wird Elefanten-Dame Numbi (17) endlich ihr Baby zur Welt bringen?

Errechneter Geburtstermin ist der 27. Juli, also Dienstag nächster Woche. Aber klar ist: Jeden Tag könnte jetzt ein neuer Mini-Elefant in Wien das Licht der Welt erblicken und: Dass er wie Panda-Nachwuchs Fu Long und die Eisbären-Zwillinge Nanuq und Arktos wieder die Massen in den Tiergarten locken wird, gilt bereits jetzt als fix.

Numbi übersiedelte 2009 schwanger nach Wien
„Es ist zwar bereits unsere dritte Elefanten-Geburt in Wien und wir sind auf alles vorbereitet. Trotzdem bleibt natürlich die Anspannung vor dem großen Tag“, erklärt Direktorin Dagmar Schratter im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Damit alles gut geht, muss die Elefanten-Dame alle zwei Wochen zum Ul­traschall, seit Anfang Juli überwachen Kameras jeden Schritt, zwei Pfleger sind ständig in ihrer Nähe.

Im Dezember ist Numbi aus dem Zoo in Wuppertal (Deutschland) übersiedelt. Da war sie schon schwanger. Unklar ist, wann genau das Baby (80 Kilo) zur Welt kommt, denn bei einer Tragzeit von 630 Tagen bei Afrikanischen Elefanten gibt es Schwankungsbreiten von bis zu sechs Wochen.

Neue Blutuntersuchungen aber zeigen: Das schwangerschaftserhaltende Hormon Progesteron ist in Numbis Blut deutlich zurückgegangen. Jetzt könnte es stündlich so weit sein. Wien wartet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Streit um Wolf eskaliert: Jetzt hier voten!
Kritik wird immer schärfer Streit um Wolf eskaliert: Jetzt hier voten!
ORF-Online-Chef Thomas Prantner heizte den Machtkampf im ORF weiter an. 1
Skandal um Türken-Pässe weitet sich aus
Österreicher im Wahlverzeichnis Skandal um Türken-Pässe weitet sich aus
Zwei Frauen klagen an: „Wir stehen auf der Türken-Liste, obwohl wir Österreicherinnen sind“. 2
Bombenalarm im AKH: Haupteingang gesperrt
Verdächtiger Gegenstand Bombenalarm im AKH: Haupteingang gesperrt
Wegen eines verdächtigen Gegenstandes rückte die Polizei ein. 3
Strache: Austro-Türken sollen Österreich verlassen
73 % für Erdogan Strache: Austro-Türken sollen Österreich verlassen
Austro-Türken, die für Erdogan gestimmt haben, seien in Österreich nicht willkommen. 6
ORF-Online-Chef rechnet mit Armin Wolf und Co. ab
TV-Studio wie "Verhörraum" ORF-Online-Chef rechnet mit Armin Wolf und Co. ab
Dicke Luft am Küniglberg: Prantner kritisiert "Verhörraum"-Stil von ORF-Moderatoren 7
Todes-Drama im Tiergarten Schönbrunn
Schock! Todes-Drama im Tiergarten Schönbrunn
Sol brachte ihren Nachwuchs leider tot zur Welt. 8
Türke bedrohte eigene Tochter mit Waffe
Schock in Wien-Liesing Türke bedrohte eigene Tochter mit Waffe
Weil sie in ein Frauenhaus gezogen ist, rastete ihr Vater komplett aus. 9
Irres "Hatzerl" auf der West mit 246 km/h
Raser fuhren dicht auf Irres "Hatzerl" auf der West mit 246 km/h
Führerscheine von BMW- und Mercedes-Fahrer sofort abgenommen. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen