Sonderthema:
Sommergespräche in der Fabrik Sommergespräche in der Fabrik

Ab 9. August

© ORF

 

Sommergespräche in der Fabrik

Um quakende Enten wird sich die Kanzlersprecherin heuer beim ORF-Sommergespräch keine Sorgen machen müssen. Anstelle des lauschigen Bodensees muss sich Werner Faymann heuer im Werk von „Magna Powertrain“ in St. Valentin den Frage von Ingrid Thurnher und eben Sigi Wolf stellen

Zittern um die Kanzler-Quote
Und der Chef des Auto-Zuliefereres Magna wird Faymann wohl gnadenlos auf seine Wirtschaftspolitik abklopfen. Spannend wird die Quote, die der Kanzler an diesem 6. September – als letzter Parteichef – erreichen wird. Während alle anderen Spitzenpolitiker quasi als Vorprogramm Elisabeth T. Spiras „Liebesg‘schichten und Heiratssachen“ (Quote über eine Million) haben, tritt Faymann nach Assingers „Millionenshow“ an. Zuletzt lockte der Kärntner nur noch 500.000 an.

Starten werden die Sommergespräche schon am kommenden Montag – die Chefin der Bäckerei Felber, Doris Felber, fühlt BZÖ-Chef Josef Bucher ebenfalls aus heimatlichem Terrain auf den Zahn: in einer Bäckerei in Wien. Eine Woche später muss sich Eva Glawischnig den Fragen von Böhler-Uddeholm-Chef Claus Raidl stellen, natürlich im Kapfenberger Böhlerwerk.

Unklar sind noch die genauen Standorte der Auftritte von FPÖ-Chef HC Strache und ÖVP-Mann Josef Pröll. Strache hat als „Gegnerin“ die aus Polen stammende DITECH-Chefin Aleksandra Izdebska und wird sich ihr in Innsbruck stellen. Spannend wird die Paarung Josef Pröll Hannes Androsch am 30. August in Wien – wo genau hängt vom Wetter ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
IS-Terror 
mitten in Wien - Cobra stoppt Attentäter
Festnahme in Favoriten IS-Terror 
mitten in Wien - Cobra stoppt Attentäter
Radikalisiert: 18-jähriger Österreicher mit Migrationshintergrund plante Terroranschlag. 1
Terror-Alarm: Warnung an Bevölkerung
Festnahme in Wien Terror-Alarm: Warnung an Bevölkerung
Hinweise auf Anschlag hatten sich verdichtet 2
Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Crime-Hotspot Nummer 1 Alarmstufe Rot am Westbahnhof
Jugendbanden haben den Westbahnhof zum Crime-Hotspot gemacht – der sich ausweitet. 3
12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Verbrechen nicht ausgeschlossen 12-Jährige auf Schulweg spurlos verschwunden
Auch in Österreich wird nach ­einer 12-jährigen Tschechin gesucht, die spurlos verschwand. 4
Wien: Symphoniker in U-Bahn verprügelt
Wegen Rauchverbot Wien: Symphoniker in U-Bahn verprügelt
Um seine Zukunft als Berufsmusiker muss jetzt ein Symphoniker (48) zittern. 5
Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Sieben Jahre lang Kärntner Bub baut Mini-Ski-Gebiet im Garten
Das Mini-Skigebiet hat zwei Sessellifte, eine Gondel und einen Tellerlift. 6
Terror: ER soll Blutbad in Wiener U-Bahn geplant haben
Cobra verhinderte Anschlag Terror: ER soll Blutbad in Wiener U-Bahn geplant haben
Alles deutet darauf hin, dass ein junger Islamist in der U-Bahn eine Bombe hochgehen lassen wollte. 7
Erwin Pröll tritt zurück
Paukenschlag Erwin Pröll tritt zurück
Niederösterreichs Landeshauptmann gibt Abschied bekannt. 8
Betrunkener Asylwerber verletzt Polizisten in Wien
Aufreger Betrunkener Asylwerber verletzt Polizisten in Wien
Der Beamte musste nach der Attacke ins Spital gebracht werden. 9
Tiroler Lkw-Fahrer legt mit skurrilem Video nach
Internet-Hit Tiroler Lkw-Fahrer legt mit skurrilem Video nach
Der Tiroler hatte sich via Facebook über die Schneeräumung der Asfinag beschwert. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen