Brutaler Messer-Überfall auf Frau in Wien

Unerkannt entkommen

© BPD

Brutaler Messer-Überfall auf Frau in Wien

Schwerer Schock für eine 24-jährige Wienerin. Die junge Frau wurde in ihrem eigenen Stiegenhaus von einem Unbekannten zu Boden gestoßen und mehrfach mit einem Messer verletzt. Erst als sie ihm ihre Handtasche samt Bargeld übergab, ließ der Mann von ihr ab.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 24. April. Gegen 0.30 Uhr betrat die 24-Jährige ihre Wohnhausanlage in der Linken Wienzeile. Ein Unbekannter folgte ihr durch das Eingangstor und riss sie direkt hinter dem Tor zu Boden. Wortlos begann der Mann auf sein Opfer einzustechen. Die Frau wurde mehrfach an ihren Unterarmen, mit denen sie sich zu schützen versuchte, und an ihrem Gesäß verletzt.

Täterbeschreibung
männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 170cm groß, untersetzte Statur, dunkler Teint, Dreitagebart, größere Nase, dickere Lippen und ein eher rundes Gesicht mit dickeren Backen

Bekleidung
Grüner Pullover, darüber eine schwarze ärmellose Weste, Kapuze -vermutlich vom Pullover- Sonnenbrille

Bewaffnung
Messer mit einer vermutlich 10 bis 15 cm langen Klinge

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen