Lagerhalle mit Gefahrengut brennt Lagerhalle mit Gefahrengut brennt

Bezirk Wien-Umgebung

© APA

 

Lagerhalle mit Gefahrengut brennt

Ein Großbrand in einer Halle mit einem Gefahrengutlager in Himberg (Bezirk Wien-Umgebung) hat am Donnerstag etliche Feuerwehren stundenlang auf Trab gehalten. Das Feuer in der Lagerhalle im Gewerbegebiet war gegen 6.15 Uhr ausgebrochen. Das Gebäude stand stundenlang im Vollbrand, erst gegen Mittag brachten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle.

Explosionsgefahr
Die Gefahr für die Feuerwehrleute war anfangs groß, mehrere Gasflaschen explodierten in den Flammen. Das Lager, in dem vermutlich Gas, Öl und Treibstoffe gelagert waren, wurde dann mit Löschschaum eingedeckt, um die Gefahr zu bannen. Dafür bestand durch die enorme Hitze akute Einsturzgefahr - das Dach war bereits in der Früh eingestürzt - und das Gebäude musste behördlich gesperrt werden.

feuer-himberg

Die Rauchsäule war bis nach Wien sichtbar / Foto: FF Himberg

Weil immer wieder Glutnester aufflammen, wird es "Brand aus" nicht vor Freitag geben.

Völlig zerstört
Die etwa 30 mal 30 Meter große Lagerhalle, in der etwa 50 Firmen eingemietet sein dürften, wurde durch das Feuer völlig zerstört. Neben dem Gefahrengut waren auch Fahrzeuge, Bühnendekoration und Malereizubehör gelagert. Sie wurden ebenfalls ein Raub der Flammen. Ein Übergreifen des Brandes auf andere Gebäude auf dem Gelände konnte aber verhindert werden.

Die Schadenshöhe war nicht bekannt. Auch die Brandursache war am Donnerstag unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen