Mysteriöser Unfall mit Fahrerflucht

Gasflaschen-Fund

© Fally

Mysteriöser Unfall mit Fahrerflucht

Seltsame Begleitumstände machten die Polizei bei einem Unfall auf der A1 bei Ansfelden stutzig. Das berichtet der "ORF" am. Das Auto mit gestohlenen Kennzeichen und acht Gasflaschen an Bord war gegen ein anderes Auto geprallt. Fahrer und Beifahrer flüchteten zu Fuß.

Der 22-jährige Lenker aus Linz hatte nach Mitternacht auf der Westautobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto krachte zuerst gegen die Leitschiene und dann gegen eine Lämschutzwand. Schlussendlich touchierte das Gefährt das Auto eines 30-jährigen Ungarn.

Als das Auto schwerbeschädigt liegen blieb, flüchtete der Linzer mit seinem Beifahrer. Nach kurzer Zeit konnte sie eine Polizeistreife aufgreifen.

Schließlich wurde auch klar, warum die beiden geflüchtet waren: Der Wagen war nicht für den Verkehr zugelassen. Außerdem waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Noch mysteriöser: Im Kofferraum befanden sich 8 Gasflaschen. Was die beiden damit vorhatten, ist den Beamten ein Rätsel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen