Rettung krachte gegen parkendes Auto

Drei Verletzte

Rettung krachte gegen parkendes Auto

Ein Unfall mit einem Rettungsauto des Arbeiter Samariter Bundes (ASBÖ) hat am Montag in Deutsch Brodersdorf in der Gemeinde Seibersdorf (Bezirk Baden) drei Verletzte gefordert. Die Opfer wurden ins Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert. Bei den Bergungsarbeiten wurde ein Feuerwehrmann von einem Insekt in den Mund bzw. Rachenraum gestochen, was einen allergischen Schock zur Folge hatte. Ein Notarzthubschrauber musste ausrücken.

Insektenstich
Das von einem 20-Jährigen gelenkte und mit zwei weiteren Mitarbeitern der ASBÖ-Dienststelle Ebreichsdorf besetzte Einsatzfahrzeug war mit Blaulicht unterwegs, als es am späten Vormittag in einer Rechtskurve auf der laut Polizei feucht-nassen und rutschigen Fahrbahn der L168 ins Schleudern geriet, einen Zaunpfeiler und ein geparktes Auto rammte, letztlich umkippte und in einem Vorgarten liegenblieb. Nach dem Abtransport der Verletzten kam es während der Bergungsarbeiten zu dem Insektenstich, von dem ein Mitglied der FF Deutsch Brodersdorf betroffen war. Der Mann wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen