Überfall und Verfolgungsjagd in Wien

2.000 Euro Belohnung

© Polizei

Überfall und Verfolgungsjagd in Wien

Wie heute bekannt wurde, wurde bereits am 9. März gegen 01.55 Uhr von bislang unbekannten Tätern ein Wettbüro in der Etrichstraße in Wien überfallen.

Die zwei Männer drangen in das Lokal ein und bedrohten den Angestellten. Die Täter zwangen den Mitarbeiter zum Abstellen des Alarms und zum Öffnen des Geschäftstresors. Erst nach 7 Minuten ließ sich dieser öffnen, dann packten die Täter die Beute ein. Trotzdem sprühten sie dem Angestellten mit einem Pfefferspray ins Gesicht und flüchteten aus dem Wettlokal.

Verfolgungsjagd in Wien
Zwischenzeitlich war eine Polizeistreife am Tatort eingetroffen. Einer der Täter gab einen Schuss aus seiner Pistole ab, und beiden Beschuldigten gelang die Flucht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Bei einer Wohnhausanlage in der Nähe drehte sich einer der Flüchtenden um, zielte mit der Waffe auf eine Polizeibeamtin und gab einen Schuss ab. Darauf wurde die Verfolgung abgebrochen. Später konnte die Schusswaffe am Fluchtweg gefunden werden.

Es handelt sich um eine Schreckschusspistole, die von einer echten Waffe vorerst nicht zu unterscheiden war. Die bisherigen Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien verliefen negativ.

Das Landeskriminalamt Wien ersucht unter der Telefonnummer 01 31310 DW 33800 (Journaldienst) um Hinweise. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ausforschung der Beschuldigten führen, wurde eine Belohnung in der Höhe von 2.000 Euro ausgelobt.

Täterbeschreibung:

Unbekannter Täter 1:
Männlich, etwa 18 bis 25 Jahre alt, circa 175 bis 185 cm groß, schlank, trug eine blaue Jeanshose, dunkle Kapuzenjacke, helle Sportschuhe, maskiert mit einer Motorradunterziehhaube, war bewaffnet mit einer Gaspistole (Linkshänder)

Unbekannter Täter 2:
Männlich, etwa 18 bis 28 Jahre alt, circa 175 bis 185 cm groß, trug eine dunkle Jeanshose, dunkle Kapuzenjacke und dunkle Schuhe, trug die gleiche Gesichtsmaskierung und war mit einer Gaspistole bewaffnet (Rechtshänder)

Für allfällige Rückfragen steht Roman Hahslinger unter der Telefonnummer 01 31310 DW 72115 zur Verfügung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen