Kuh attackiert deutsche Wanderer

Unglück in Tirol

Kuh attackiert deutsche Wanderer

Von einer Kuh ist am Dienstag eine vierköpfige Wanderergruppe aus Deutschland im Tiroler Außerfern angegriffen worden. Ein 60-Jähriger musste schwer verletzt in die Innsbrucker Universitätsklinik geflogen und dort stationär aufgenommen werden. Eine 69-Jährige erlitt eine Platzwunde und eine Gehirnerschütterung. Das Tier dürfte nach Polizeiangaben sein Kalb verteidigt haben.

Kuh wurde plötzlich aggressiv
Die Touristen waren bei Tannheim bei einer Wanderung rund um den Vilsalpsee. Dieser Weg führt durch ein Weidegebiet, das derzeit durch das Almvieh der "Oberen Rossalpe" (großteils Mutterkuhhaltung) beweidet wird. Laut Augenzeugen sei die Kuh plötzlich aggressiv geworden und habe die Spaziergänger attackiert.

Zwei Wanderer verletzt
Die 69-Jährige wurde von dem Tier niedergerannt und schlug mit dem Hinterkopf auf. Sie konnte nach der ärztlichen Versorgung in häusliche Pflege entlassen werden. Der 60-Jährige wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und prallte mit dem Hinterkopf gegen einen Felsen. Er blieb vorerst bewusstlos liegen. Die Kuh konnte von einem Angler verscheucht werden. Der Deutsche erlitt schwere Kopf- sowie Becken-Rücken-Verletzungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen