Crash kostet Buben fast das Leben

Vier Schwerverletzte

© ff oberpullendorf

Crash kostet Buben fast das Leben

Steinberg. Der Unfallort glich einem Schlachtfeld: Weit verstreut lagen abgebrochene und verbogene Fahrzeugteile herum. Eingeklemmt in den Autos, die sich frontal ineinander gebohrt hatten: der Lenker (48) eines braunen Skoda, ein ÖBB-Beamter aus Unterpetersdorf, und sein 11-jähriger Sohn. Im Golf waren ein Tischler (41) und dessen Gattin (38) aus Spitzzicken eingeklemmt und verletzt worden.

Heimweg
Der Bahn-Bedienstete und sein Sohn waren Sonntagabend auf dem Heimweg von einem Ausflug. Genauso wie der Unternehmer. „Plötzlich schoss der Wagen auf mich zu“, erinnert sich der Tischler, „zum Ausweichen war es da allerdings schon zu spät.“

Eingeklemmt
Heftig prallen die beiden Fahrzeuge gegeneinander. Die Wucht des Anpralls katapultiert die Autos wie Spielbälle wieder auseinander. Der Golf schleudert in den Straßengraben. Der Vater, sein elfjähriger Sohn, Fahrer und Beifahrerin im Golf werden eingeklemmt. Alle vier überleben aber schwer verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen