Pensionist starb nach Zusammenprall mt Zug

Zugunfall

Pensionist starb nach Zusammenprall mt Zug

Jener Burgenländer, der am Donnerstag, bei Gols (Bezirk Neusiedl am See) in seinem Pkw von einem Personenzug erfasst worden war, ist im Krankenhaus gestorben. Der 77-Jährige dürfte an dem technisch ungesicherten Bahnübergang den herannahenden Zug übersehen haben, so die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Der 77-jähriger Lenker war gegen 10.30 Uhr bei Gols (Bezirk Neusiedl am See) mit seinem Pkw gegen einen Zug geprallt. Nach ersten Informationen war er auf einem Feldweg unterwegs und dürfte den herannahenden Zug übersehen haben. Der Pensionist wurde nach dem Unfall mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Eisenstadt geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen