Zug und Campingbus kollidierten im Nordburgenland

Zwei Verletzte

Zug und Campingbus kollidierten im Nordburgenland

Bei der Kollision eines Campingbusses mit einem Zug sind am Dienstagnachmittag in Breitenbrunn (Bezirk Eisenstadt Umgebung) ein Mann und eine Frau leicht verletzt worden. Die beiden konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Prellungen und Schnittverletzungen
Der Unfall passierte gegen 14.30 Uhr auf der Eisenbahnkreuzung an der Zufahrt zum Neusiedler See. Der Lenker fuhr über den Bahnübergang, als das Wohnmobil vom Zug erfasst wurde. Die beiden Insassen erlitten Prellungen und Schnittverletzungen.

Die Feuerwehr Breitenbrunn war mit drei Einsatzfahrzeugen am Unfallort und führte Bergungsarbeiten durch. Unter anderem musste ausgetretene Bremsflüssigkeit gebunden werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen