Haider-Museum ist totaler Flop

Kaum Besucher

Haider-Museum ist totaler Flop

Von "4.000 bis 5.000 Besuchern" in den ersten vier Wochen der Haider-Ausstellung im Klagenfurter Bergbaumuseum hatte der Klagenfurter Vizebürgermeister und Kulturreferent Albert Gunzer, damals noch BZÖ, jetzt wieder blau, Anfang November auf APA-Anfrage gesprochen. Wie die "Kärntner Tageszeitung" in ihrer Samstag-Ausgabe berichtet, war dies wohl etwas zu hoch gegriffen. Bei einer Anfrage in einer Gemeinderatssitzung am Donnerstag konzedierte Gunzer, dass es bisher exakt 2.252 zahlende Besucher gegeben hat.

Security abgezogen
Von bis zu 70.000 Besuchern hatte man bei der Eröffnung am 9. Oktober geträumt, doch schon bald stellte sich heraus, dass das Interesse für die Schau über Leben und Tod des Jörg Haider unter dem Titel "Jörg Haider - 1950-2008" äußerst gering war. Die aufgebotene Security wurde bald abgezogen, dem Personal des Museums wurden Auskünfte über die Besucherzahlen untersagt.

37.152 Euro, mit dieser Summe bezifferte Gunzer bei der Eröffnung die Kosten für die Schau, die Museumsleiter Gerhard Finding gemeinsam mit seiner Frau gestaltet hat. Man werde diese Kosten "locker" einspielen, hieß es damals. Sollten alle zahlenden Besucher bisher den Vollpreis von fünf Euro für den Eintritt berappt haben, hätte die Stadt bisher 11.260 Euro eingenommen. Tatsächlich kommen, vor allem sonntags, eher Besuchergruppen, die ermäßigte Preise erhalten.

Kosten
Dass die Kosten bis zum geplanten Ende der Ausstellung am 26. Jänner eingespielt werden können, erscheint daher mehr als fraglich. Auch die Ende November aufgestellte Skulptur zum Gedenken an Jörg Haider konnte das Interesse der Bevölkerung nicht heben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen