Gangster rissen Bankomat aus der Wand

Überfall in NÖ

© APA/Eggenberger

Gangster rissen Bankomat aus der Wand

Kurz nach 24 Uhr heulte in der Nacht zum Pfingstmontag ein Motor auf, dann splitterte Glas. Profi-Einbrecher haben in Matzleinsdorf, nahe Melk, den Bankomat-Apparat der Volksbank-Filiale aus der Wand gerissen.

Gut ausspioniert
„Da waren Profis am Werk, der Überfall war sicher gut ausspioniert,“ ist sich Filialleiter Christian Peham sicher. Die unbekannten Täter zwängten die Eingangstür zum Kassenbereich auf, hängten das Gerät mit Seilen an ihr Auto und rissen es so aus der Wand. Zurück blieben nur eine zertrümmerte Glastür und lose aus der Wand hängende Kabel. Der Raub dauerte nur wenige Minuten.

Auto gestohlen
Bemerkt hat den Bankraub niemand im Dorf. „Ich schätze den Schaden auf rund 30.000 Euro, inklusive der Beschädigungen,“ stellte Peham wenige Stunden später fest. Auch die Polizei Melk geht von einer Profi-Tat aus: „Das Auto wurde zuvor in Salzburg als gestohlen gemeldet, auch die Kennzeichen wurden von einem anderen Auto abmontiert.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen