Haft nach Baseball-Attacke auf Direktor

Urteil in Krems

Haft nach Baseball-Attacke auf Direktor

18 Monate Freiheitsstrafe, davon vier Monate unbedingt, lautete am Mittwoch das Urteil für einen 20-Jährigen, der am 23. September 2008 den Direktor seiner Schule mit einem Baseballschläger attackiert und dem 45-Jährigen mehrere Schläge versetzt hatte. Der Prozess ist nach einem Verhandlungstag im Februar heute am Landesgericht Krems zu Ende gegangen. Die Anklage hatte dem ehemaligen Schüler absichtliche schwere Körperverletzung vorgeworfen. Der Spruch ist nicht rechtskräftig.

Am Tag der Tat hätte der damals 19-Jährige zu einer Nachprüfung in der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Krems antreten sollen. Zum Test erschien der Schüler nicht, in der Bildungseinrichtung aber schon - in der Absicht, einem Lehrer einen "Denkzettel" zu verpassen, weil er sich ungerecht behandelt gefühlt habe, wie er sich verantwortete. Als der Schulleiter den Burschen sah, bat er ihn in die Kanzlei, um dessen Nichtantreten zu besprechen. Daraufhin eskalierte die Situation.

Laut Staatsanwaltschaft holte der junge Mann den Schläger aus dem Rucksack und schlug zu. Dem Attackierten gelang die Flucht, der Schüler wurde in der Folge von Lehrerkollegen gestellt und der Polizei übergeben.

Das Opfer erlitt eine Gehirnerschütterung, Prellungen und eine Rissquetschwunde am Kopf. Im Februar hatte sich der Angeklagte bekannt und reuig gezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen