Mann bricht beim Abstieg tot zusammen

Tödlicher Bergunfall

Mann bricht beim Abstieg tot zusammen

Ein 64-jähriger Niederösterreicher ist gestern, Donnerstag, beim Abstieg vom Matrashaus (2.941 Meter Seehöhe) am Hochkönig im Salzburger Pongau gegen 17.00 Uhr vor den Augen seiner Frau bewusstlos zusammengebrochen. Ein Notarzt des Rettungshubschraubers "Christophorus 6" konnte eine halbe Stunde später nur noch den Tod feststellen, berichtete am Freitag die Polizei.

Der Mann aus Loosdorf (Bezirk Melk) war vermutlich einer Herzattacke erlegen. Er brach hundert Meter unterhalb des Matrashauses im Gemeindegebiet von Mühlbach am Hochkönig zusammen. Die Leiche wurde von der Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle" mit Hilfe eines Seils geborgen und ins Tal gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten