Sechs Verletzte bei Frontalcrash

Schneechaos

© Getty

Sechs Verletzte bei Frontalcrash

Sechs Verletzte hat ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Montagabend im Bezirk Hollabrunn gefordert. Ein 30-jähriger Lenker war im Gemeindegebiet von Ziersdorf bei widrigen Wetter- und Straßenverhältnissen vermutlich infolge hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und dort gegen das Fahrzeug eines 58-Jährigen geprallt.

Über Böschung gestürzt
Nach Angaben der niederösterreichischen Sicherheitsdirektion waren beide Wagen mit je drei Personen besetzt gewesen. Alle erlitten Verletzungen und wurden in die Krankenhäuser Hollabrunn und Horn eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Auf schneeglatter Fahrbahn ist in Bad Erlach im Bezirk Wiener Neustadt heute, Dienstag, um 3.00 Uhr ein 41-Jähriger mit seinem Pkw in einer Rechtskurve geradeaus gefahren und über eine zehn Meter hohe Böschung gestürzt. Das Auto kam im Bachbett des Pittenbaches auf den Rädern zu stehen. Der Lenker erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades, er wurde ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen