Daumen abgetrennt

Pensionist erlitt tödlichen Schock

Tödlich hat der Schock nach einem Arbeitsunfall Dienstagabend für einen 65-jährigen Mann in Tragwein (Bezirk Freistadt) in Oberösterreich geendet. Der Pensionist hatte sich beim Holzspalten den linken Daumen abgetrennt und war plötzlich bewusstlos zusammengebrochen. Er starb an Herzversagen.

Schwerverletzter ging noch nach Hause
Der 65-Jährige hatte rund einen Kilometer vom Bauernhof seiner Schwester entfernt gearbeitet. Er dürfte auf dem abschüssigen Waldstück ausgerutscht sein und sich an einem Hebel des Holzspalters festgehalten haben. Der metallene Keil schnellte herab und trennte dem Mann den Daumen zur Gänze ab.

Der Schwerverletzte ging noch zum Haus zurück und bat seine Verwandten, die Rettung zu rufen. Kurze Zeit später brach er zusammen. Die Wiederbelebungsversuche des alarmierten Notarztteams blieben ohne Erfolg.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen