Autolenker stirbt bei Crash mit Felswand

Unfall auf B99

Autolenker stirbt bei Crash mit Felswand

Tödliche Verletzungen hat am Samstag früh ein 20-jähriger Autolenker bei einem Verkehrsunfall auf der Katschbergstraße (B99) im Lungau erlitten. Der Wagen des Mannes aus Mauterndorf war auf der Fahrt von Obertauern in Richtung Tweng gegen eine Felswand geprallt, teilte die Polizei mit.

Warum das Fahrzeug gegen 6.15 Uhr von der Straße abgekommen ist, war vorerst nicht geklärt. "Wir müssen die Ursache des Unfalles erst ermitteln", sagte ein Polizist der Polizeiinspektion Obertauern.

Spektakulärer Crash im Tunnel
Wegen eines spektakulären Unfalls musste eine Röhre des Ambergtunnels auf der Vorarlberger Rheintalautobahn (A14) Samstag früh für eine Stunde gesperrt werden. Ein deutscher Lenker prallte mit seinem Wagen gegen die Tunnelwand, woraufhin sich das Auto überschlug und am Dach liegenblieb. Der 31-jährige Fahrer entstieg dem Wrack unverletzt.

Der Lenker aus Detmold (Nordrhein-Westfalen) war gegen 4.40 Uhr allein in seinem Auto in Richtung Deutschland unterwegs, als er im Feldkircher Ambergtunnel von einem anderen Fahrzeug überholt wurde. Dabei erschrak der Mann laut eigenen Angaben so heftig, dass er das Steuer verriss. Der Wagen prallte über das Schrammbord gegen die Tunnelwand und überschlug sich. Nach rund 100 Metern kam das Auto am Dach liegend zum Stillstand. Für die Bergung des unverletzten Fahrers und des Wracks blieb die Röhre bis 5.45 Uhr gesperrt.

Alkounfall in Salzburg
In der Stadt Salzburg verursachte Samstag früh ein betrunkener Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Polizisten beobachteten, wie der 21-jährige Lenker seinen Wagen durch eine Fahrverbotszone in der Linzergasse steuerte. Der Mann missachtete die Anhalteversuche der Beamten, prallte aber kurze Zeit später beim Einbiegen von der Franz-Josef-Straße in die Paris-Lodron-Straße gegen einen Betonpfeiler. Er verließ offenbar unverletzt das total beschädigte Auto und versuchte zu Fuß zu flüchten. Die Polizisten konnten ihn stoppen. Er hatte 1,94 Promille Alkohol im Blut.

49-Jähriger auf A1 verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn (A1) in Zederhaus im Lungau wurde Freitagabend, ein in Richtung Villach fahrender, 49-jähriger Lungauer verletzt. Der Pkw prallte gegen 20.55 Uhr gegen die Mittelleitschiene und kam auf dem Überholfahrtstreifen schwer beschädigt zum Stillstand. Der Lenker, der alleine im Auto saß, wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Tamsweg gebracht. Der Tauerntunnel musste in Fahrtrichtung Villach für rund 30 Minuten gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen