Bosnier drohten Polizisten mit Umbringen

Rabiat

© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Bosnier drohten Polizisten mit Umbringen

Hallein. Da wurde sogar den gestandenen Polizisten von Hallein kurz mulmig. Am Sonntagabend gegen 19 Uhr wurden sie zu einem Familienstreit gerufen. Ein Bosnier hatte die Beamten alarmiert, weil ihn sein Sohn (25) mit einem Messer bedrohte. Da der 25-Jährige in Hallein bereits als gewalttätig bekannt war, wurden zwei Streifen zu der Wohnung der Familie geschickt.

Trio attackiert Beamte
Als die Beamten eintrafen und den Sohn festnehmen wollten, wurde er sofort aggressiv und schlug auf einen Polizisten ein. Sein jüngerer Bruder (21) und die Mutter fackelten nicht lange und halfen dem 25-Jährigen. Auch sie griffen die Polizisten an, zerrten sie am Kragen und schubsten sie. Einer der Brüder bedrohte einen Beamten sogar mit dem Umbringen.

Festgenommen
Den Beamten gelang es schließlich, die rabiaten Brüder zu überwältigen und festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete schließlich die Einlieferung in die Justizanstalt Salzburg an. Die Mutter wird auf freiem Fuß angezeigt.

Verletzt
Bei dem Handgemenge wurden der 25-Jährige, die Mutter und ein Polizist leicht verletzt. Auch ein Streifenwagen bekam einige Dellen ab. Der 25-Jährige hatte nämlich dagegen getreten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen