Burschen prügelten Passagier halb tot

Kieferbruch

© digi-obersteier

Burschen prügelten Passagier halb tot

Zu einer brutalen Attacke auf einen Wehrlosen ist es Donnerstagnacht am Bahnhof Bruck/Mur gekommen. Zwei Burschen prügelten völlig grundlos auf einen schlafenden Mann ein und verletzten ihn schwer.

Gegen 23 Uhr hatte sich ein 50-jähriger Grazer auf eine Sitzbank in der Bahnhofshalle gelegt und war eingeschlafen. Einem Obersteirer (18) und seinem rumänischen Freund (19) gefiel das offenbar nicht – anders ist es nicht zu erklären, warum das Duo plötzlich brutal auf den schlafenden Grazer einschlug. Erst als ein Sicherheitsmann dazwischen ging, ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab. Der Security-Mitarbeiter versuchte noch, die jungen Männer festhalten – doch das Duo machte sich aus dem Staub.

Anzeige
Es dauerte allerdings nicht lange, bis die Polizei die Burschen geschnappt hatte. Aufgrund der genauen Personenbeschreibung des Sicherheitsmannes konnten die mutmaßlichen Täter in der Nähe des Bahnhofs festgenommen werden. Bei den Einvernahmen zeigten sich die Verdächtigen nur teilweise geständig. Sie wurden wegen schwerer Körperverletzung auf freiem Fuß angezeigt.

Kieferbruch
Das Prügelopfer landete indes im Krankenhaus. Der 50-Jährige hatte durch die Schläge unter anderem einen Kieferbruch erlitten und wurde ins LKH Bruck eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen