Geflohener Häftling in Zug erwischt

Bei Graz

© APA

Geflohener Häftling in Zug erwischt

Ein von einem Freigang nicht zurückgekehrter Häftling ist Donnerstagnachmittag im Zuge einer AGM-Kontrolle in einem Intercity zwischen Wien und Graz aufgegriffen worden. Der 35-jährige Pole war zunächst wegen eines gefälschten Ausweises aufgefallen. Im Gepäck wurde Einbruchswerkzeug gefunden.

Die AGM-Streife der Polizeiinspektion Spielfeld hatten bei den Kontrolle im Zug bemerkt, dass mit dem Personalausweis des Polen etwas nicht stimmte. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Fälschung. Im Gepäck entdeckten die Beamten außerdem Werkzeug, wie es für Wohnungs- und Kfz-Einbrüche verwendet wird.

Serbe in gestohlenem Auto ertappt
Eine Überprüfung des einschlägig vorbestraften Mannes ergab, dass er nach einem Hafturlaub Anfang Oktober 2009 nicht mehr in die Justizanstalt Hirtenberg zurückgekehrt war. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini überstellt. Ob er seit Oktober einschlägige Delikte begangen hat, werde sich erst durch die Auswertung und den Vergleich von DNA-Spuren zeigen, so ein Beamter.

Bei einer weiteren AGM-Schwerpunktkontrolle ist in der Nacht auf Freitag auf der A2 Südautobahn ein serbischer Staatsangehöriger in einem gestohlenen Auto aufgegriffen worden. Gegen den 35-Jährige war zudem ein europaweiter Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls vorgelegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen