16-jähriger nach Ski-Unfall wiederbelebt

Tirol

© APA/Hochmuth

16-jähriger nach Ski-Unfall wiederbelebt

Bei einem Skiunfall auf einer Piste in Sölden im Tiroler Ötztal hat ein 16-jähriger Däne am Montag schwerste Kopfverletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei prallte der Urlauber aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve gegen eine am Pistenrand befindliche Liftstütze. Der junge Mann wurde von der Pistenrettung und einem Notarzt vor Ort reanimiert, ehe er mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen wurde.

Helm vom Kopf gerissen
Der 16-Jährige war kurz vor 10.00 Uhr mit mehreren Begleitern im Skigebiet Gaislachkogel in Richtung Talstation abgefahren, als sich das Unglück ereignete. Die Liftstütze war mit einer Schaumstoffmatte als Aufprallschutz verkleidet. Der Wintersportler hatte laut Polizei einen Skihelm getragen, der ihm beim Aufprall vom Kopf gerissen wurde. Der Zustand des Patienten sei Angaben der Innsbrucker Klinik zufolge kritisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen