Tirol

Bauernhofbrand forderte 13 Verletzte

Jener Brand des Wirtschaftsgebäudes eines Bauernhofes in Polling (Bezirk Innsbruck Land) von Samstagnachmittag forderte laut Polizeiangaben insgesamt 13 Verletzte, darunter auch einige Feuerwehrleute. Zehn Personen mussten mit Rauchgasvergiftungen und teilweise mit Verbrennungen in das Krankenhaus gebracht werden. Drei konnten an Ort und Stelle ausreichend versorgt werden.

Feuerteufel?
Derzeit, so die Polizei, ist die Brandursache unklar. Hinweise auf Brandstiftung gäbe es keine. Dennoch geht in der Gegend die Angst vor einem Feuerteufel um. Hatte doch erst am Donnerstagabend eine unbekannte Person im benachbarten Oberhofen drei Stadl abgefackelt. Die Brandexperten der Polizei ermitteln jedenfalls auf Hochtouren.

Kühe
In Sicherheit bringen konnten die Floriani jedenfalls die 38 Kühe des Landwirtes. Durch herumfliegende Glutnester hatten am Samstag auch ein Holztisch und die Holzterrasse eines angrenzenden Gartenhauses Feuer gefangen. Auch ein in der Nähe geparktes Auto wurde beschädigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten