Einbrecher schlief am Tatort ein

Betrunken

© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Einbrecher schlief am Tatort ein

Bregenz. „So einen Fall habe ich noch nie gehabt“, schüttelt eine Polizistin gegenüber ÖSTERREICH ungläubig den Kopf.

In der Nacht auf Sonntag nahm sie mit ihren Kollegen einen betrunkenen Einbrecher (39) fest, der am Tatort eingeschlafen war. Der Mann aus Tettnang stieg in die Wohnung eines Bekannten (50) ein und machte sich was zu essen. Als der Wohnungsinhaber in der Nacht nach Hause kam, fand er seinen Spezi schnarchend auf seiner Couch und verständigte die Polizei.

Gelallt
„Der Trunkenbold konnte nicht mehr sagen, warum er eingebrochen war und lallte nur wirres Zeug daher“, sagte die Ordnungshüterin. Die Polizisten führten daraufhin einen Alko-Test durch. Auf dem Display schienen 1,5 Promille auf. Der Mann ließ sich dann widerstandslos festnehmen und wurde in die Ausnüchterungszelle gesteckt. Nach wenigen Stunden Schlaf wurde der unbescholtene Einbrecher erneut von der Polizei befragt und auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen