Sonderthema:
In Vorarlberg bebte am Sonntag die Erde

4,2 nach Richter

© dpa

In Vorarlberg bebte am Sonntag die Erde

Ein Erdbeben mit einer Richter-Magnitude von 4,2 hat sich am Sonntagnachmittag in der Schweiz nahe der Grenze zu Vorarlberg, und zwar nordwestlich von Feldkirch, ereignet. Das teilte der Österreichische Erdbebendienst mit. Die Erdstöße seien auch in Vorarlberg kräftig zu spüren gewesen. 18 Minuten nach dem ersten Beben um 16.30 Uhr folgte ein weiteres, das eine Richter-Magnitude von 3,2 erreichte.

Schäden an Gebäuden seien in Vorarlberg wenig wahrscheinlich, wenngleich vereinzelte leichte Verputzrisse nicht auszuschließen seien, hieß es in einer Aussendung des Erdbebendienstes, der um Mitteilungen über die Auswirkungen des Bebens bittet. Dazu steht ein Formular auf der Homepage der ZAMG unter http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung zur Verfügung. Schriftliche Mitteilungen können auch an den Erdbebendienst bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), Hohe Warte 38, Postfach 342, A-1190 Wien geschickt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen