James Bond-Szene in Bregenz ca. 10 Minuten lang

007 im Ländle

© EPA

James Bond-Szene in Bregenz ca. 10 Minuten lang

Die auf der Bregenzer Seebühne geplante Szene für den neuen James Bond-Streifen "Quantum of Solace" wird in der Endfassung des Films acht bis zehn Minuten lang sein. Davon könne man ausgehen, erklärte am Donnerstag Franz Salzmann, der kaufmännische Direktor der Bregenzer Festspiele. Vorgesehen sei eine "heftige Verfolgungsjagd durch das Festspielhaus, möglicherweise auch über das Dach", sagte Salzmann ohne auf Details einzugehen.

007 auf Opernbesuch
Bond wird in Bregenz zum ersten Mal in der Filmreihe eine Opernaufführung besuchen. Im Publikum befinde sich auch der Bond-Gegenspieler, erzählte Salzmann. Nach Einzelheiten befragt, schwächte der kaufmännische Direktor ab. Das Drehbuch werde laufend umgeschrieben. Es gebe eine grobe Vorstellung von der Story, "sie ändert sich aber jeden Tag", lächelte Salzmann.

Eigener Steg errichtet
Sicher scheint, dass Bond-Darsteller Daniel Craig im Lauf der Szene in Bregenz einen Steg benutzen wird, der vom Publikumsbereich auf die Seebühne führt. Der Steg wurde nämlich eigens für die Produktion des Bond-Films errichtet, wie der Technische Direktor der Festspiele, Gerd Alfons, ausführte. Das "Tosca"-Bühnenbild selbst wurde - bis auf eine kleine Ecke - praktisch nicht verändert. "Die Darsteller werden weit oben agieren", verriet Alfons. Das Bühnenbild ist, gemessen von der Wasseroberfläche, 26 bis 27 Meter hoch.

Spezielles Programmheft geplant
Salzmann zufolge wird für den Bond-Dreh derzeit ein spezielles Programm-Heft gedruckt. Bond werde sich über die Oper informieren, meinte dazu Salzmann. Wo die Drucksorten produziert werden, sei jedoch geheim. Der kaufmännische Direktor betonte weiters, dass man versuchen werde, einige Requisiten der Dreharbeiten zu ergattern. "Damit könnten wir eine Wallfahrtsecke einrichten", so Salzmann.

Die in Vorarlberg geplanten Dreharbeiten zum 22. Bond-Film "Quantum of Solace" werden in Feldkirch (in der Nacht auf 30. April) und auf der Bregenzer Seebühne (bis 9. Mai) stattfinden. Vorgesehen sind in dieser Zeit drei oder möglicherweise vier "Tosca"-Aufführungen. An den Drehtagen wird jeweils 16 Stunden lang gearbeitet. Neben Daniel Craig werden in Vorarlberg auch Mathieu Almaric als Bösewicht und Olga Kurylenko als Bond-Girl vor der Kamera stehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen