Arigona droht jetzt die Abschiebung

Kosovo wieder sicher

© APA

Arigona droht jetzt die Abschiebung

Bislang hat Arigona noch keinen Bescheid über ihr laufendes Asylverfahren erhalten. Sollte dieser negativ sein, kann sie in Berufung gehen. Aber: Ab 1. Juli gilt der Kosovo als „sicheres Herkunftsland“. Heißt: Sie kann nach der Einzelfall-Prüfung noch während des Verfahrens abgeschoben werden.

"Medizinische Fragen"
Arigonas Anwalt Helmut Blum meldet dagegen „rechtsstaatliche Bedenken“ an. „In Arigonas Fall geht es vor allem um medizinische Fragen zu Arigonas Gesundheitszustand und um Zweifel an den Behandlungsmöglichkeiten im Kosovo“, so Blum.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen