Arigona ist in Wien gelandet

Rückkehr

© mediabox.at/Schwarzl

Arigona ist in Wien gelandet

Die im Sommer in den Kosovo ausgereiste Familie Zogaj ist am Mittwoch wieder nach Österreich zurückgekehrt. Mutter Nurie Zogaj und ihre drei Kinder Albin (11), Albona (10) und Arigona (18) sind nicht wie erwartet mit dem Auto, sondern mit dem Flugzeug nach Österreich gekommen: Am Mittwoch kurz nach 14.00 Uhr landete die Maschine in Wien-Schwechat, teilte der Sprecher der Volkshilfe Oberösterreich, Walter Deil, mit.

Diashow Arigona verlässt Österreich
Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

Arigona verlässt Österreich

1 / 21
  Diashow

Familie will Ruhe
Arigona und ihre Familie wurden nach der Ankunft noch beim Flugzeug von einem Beamten abgeholt. Die Familie wünscht sich im Moment Ruhe, betonte Deil. Die Zogajs würden vorübergehend bei Freunden unterkommen - wo, wollte der Sprecher nicht sagen.

Er kündigte für morgen, Donnerstag, eine Pressekonferenz in Linz an. Details des Termins nannte er vorerst nicht. Ob Mitglieder der Familie Zogaj daran teilnehmen werden, stehe noch nicht fest, so Deil.

Empürung bei FPÖ & BZÖ
"Wirklich kein Grund zur Freude" ist für FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache die Rückkehr der Familie Zogaj nach Österreich. Strache sieht ein Versagen der heimischen Asylpolitik und wirft den Zogajs vor "Asylbetrüger" zu sein. Ins gleiche Horn stößt das BZÖ. Generalsekretär Ebner spricht von eier "Legalisierung des Asylbetrugs dank Fekter".

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen