Wahlkrimi - Grüne doch noch im Landtag

Burgenland

 

Wahlkrimi - Grüne doch noch im Landtag

Im Burgenland geht der Wahlkrimi auch nach der Auszählung der ersten Tranche der Briefwahlstimmen weiter: Montagnachmittag haben die Grünen die Vier-Prozent-Hürde knapp übersprungen und somit einen Sitz im Landtag zurückerobert. Die SPÖ hält weiter bei 18 Mandaten, die ÖVP bei 13. Die Freiheitlichen mussten ein Mandat abgeben und verfügen nun über drei Sitze. Knapp werden könnte es für die Liste Burgenland (LBL), die nach dem neuesten Zwischenergebnis auf genau vier Prozent der Stimmen kommt.

Zittern bis Mittwoch
Somit wird erst am Mittwoch nach der endgültigen Auszählung aller Briefwahlstimmen endgültig feststehen, wie sich der neue Landtag zusammensetzt. Nach dem Zwischenergebnis hält die SPÖ bei 48,43 Prozent, die Volkspartei kommt auf 34,48 Prozent. Die Freiheitlichen haben 9,04 Prozent, für die Grünen stimmten 4,06 Prozent. Die Liste Burgenland wird im neuen, vorläufigen Ergebnis mit 4,00 Prozent ausgewiesen.

Wie üblich liegen SPÖ und FPÖ mit der Wahlkarten-Auswertung ein wenig unter dem vorläufigen Endergebnis vom Sonntag - da kamen sie auf 48,55 bzw. 9,30 Prozent. Und auch die LBL verlor 0,03 Prozentpunkte. Von den Briefwahlstimmen profitiert haben die ÖVP (Sonntag 34,17 Prozent) und die Grünen (3,96).

Freude bei Grünen
"Große Erleichterung" hat Grünen-Spitzenkandidat Michel Reimon angesichts der Briefwahl-Zwischenauswertung zur burgenländischen Landtagswahl verspürt. "Mit dem Mandat ist die Chance auf einen Neustart da. Den müssen wir natürlich von Grund auf machen", sagte Reimon Montagnachmittag. In den nächsten Tagen soll es nun Gespräche geben, um zu klären, "wie wir uns neu aufstellen und wer diesen Neustart machen soll".

Die Liste Burgenland steht derzeit bei genau vier Prozent und wäre somit im Landtag. Das könnte sich allerdings am Mittwoch ändern, wenn die bis dahin noch einlangenden Briefwahlstimmen ausgewertet werden. Spitzenkandidat Manfred Kölly ist trotz des knappen Zwischenergebnisses für seine Partei positiv gestimmt: "Ich denke, dass wir fix drinnen sind. Wir warten das Endergebnis ab und dann schauen wir weiter."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen