Eltern sollen über Kruzifixe entscheiden

Neuer Vorschlag

 

Eltern sollen über Kruzifixe entscheiden

Er fordert, dass Eltern mitentscheiden sollen, ob Kreuze aufgehängt werden oder nicht. Das berichtete die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Samstag-Ausgabe.

"Das Landesgesetz sollte so geändert werden, dass die Eltern darüber entscheiden können, ob in den Kindergärten Kreuze hängen oder nicht", forderte Dobusch. Er fürchte, dass der Streit sonst zu einer "unendlichen Geschichte" werde.

Ende Oktober war zwischen ÖVP und SPÖ in Linz ein heftiger Streit um Kruzifixe in Kindergärten, Krabbelstuben und Horten entbrannt. Die Volkspartei ortet ein "Kreuzzeichen-Verbot" in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen und warf den Sozialdemokraten einen "Anti-Religionskurs" vor. Dobusch will den Verfassungsgerichtshof einschalten. Es gehe um die grundsätzliche Frage der Trennung von Kirche und Staat, so der Bürgermeister.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen