FPÖ nennt Marek

"Rot-Schwarz fix"

FPÖ nennt Marek "Kuschel-Christl"

Als "gefährlich" und "unverantwortlich" hat ÖVP-Chefin Christine Marek am Mittwoch die aktuelle FPÖ-Wahlkampfplakate bezeichnet. Diese Attribute schrieben die Freiheitlichen daraufhin der schwarzen Klubobfrau selbst zu. "Gefährlich und unverantwortlich für Wien ist das von ÖVP-Chefin Marek mit Bürgermeister Häupl fix und fertig ausgepackelte Koalitionsabkommen für die Zeit nach dem (Wahltermin) 10. Oktober", so FPÖ-Landesparteisekretär Hans-Jörg Jenewein.

"Will nur Vizebürgermeisterin werden"
Es sei schäbig, dass "die rotschwarze Christl" der überheblichen Belastungspartei SPÖ den billigen Steigbügelhalter mache, nur um selbst Vizebürgermeisterin zu werden.

"Kuschel-Christl"
"Die Kuschel-Christl sollte auch endlich verinnerlichen, dass sich der Wahlkampf in einer Großstadt doch ein bisserl von einer Wahl zum Kreisstadt-Pfarrgemeinderat im Allgäu unterscheidet", richtete Jenewein der ÖVP-Spitzenkandidatin aus. Wenn ihr die ganze Sache über den Kopf wachse, solle Marek das "Hangerl" werfen, anstatt sich alle zwei Tage öffentlich auszuweinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten