Sonderthema:
Gehring: Frühpension mit 5.400€ / Monat Gehring: Frühpension mit 5.400€ / Monat

Dank Gesetzeslücke

© APA

 

Gehring: Frühpension mit 5.400€ / Monat

Auch Christen-Chef Rudolf Gehring muss sich im Wahlkampffinale mit wilden Vorwürfen auseinandersetzen – und zwar, ein Privilegienritter zu sein: Tatsächlich kassiert der streng-konservative Politiker laut ÖSTERREICH-Recherchen als Ex-Amtsleiter der Gemeinde Perchtoldsdorf und niederösterreichischer Landesbeamter eine Pension von 5.400 Euro brutto im Monat! Nach eigenen Angaben sind das „ziemlich genau 3.000 Euro netto“.

Gesetzeslücke
Das Brisante daran: Gehring ging im Jahr 2005 mit 57 Jahren in die Frühpension und nutzte, wie ein Beamten-Insider ÖSTERREICH erklärte, dabei offenbar eine Gesetzeslücke.

Frühpension heißt aber nicht beschäftigungslos: Gehring arbeitet seither als Hausverwalter. Ob er da mehr verdiene, als das „Zubrot“ als Beamtenpensionist ausmacht, wollte der Christen-Kandidat nicht enthüllen: „Das sind private Rechtsverhältnisse, das geht niemanden etwas an.“ Ob das nicht die Wähler interessierten könnte? Gehring ärgerlich: „Meine berufliche Tätigkeit gehört einfach in den Bereich der Privatsphäre.“

Er war ein mächtiger Parallel-Bürgermeister
Tatsächlich hat der so gutmütig wirkende Gehring in Perchtoldsdorf keine gute Nachred’. So soll er zwar schon länger mit dem Ruhestand geliebäugelt haben, 2005 erfolgte sein Ausscheiden aber nicht ganz freiwillig. Perchtoldsdorfer berichten ÖSTERREICH, dass Gehring als Amtsdirektor – er machte den Job zwischen 1980 und 2005 – zum mächtigen Parallelbürgermeister geworden sei. „Wenn man sich mit ihm gut stellte, ging es einem gut, ansonsten wurde man gemobbt“, so ein Bürger.

Besonders im Visier des konservativen Christenchefs: Bürger und Mitarbeiter, die sich scheiden ließen. So hätten vor allem Alleinerzieherinnen beim Amtsdirektor auf Granit gebissen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen