LH Pröll attackiert Hahn wegen CERN

"Int. Blamage"

© APA

LH Pröll attackiert Hahn wegen CERN

Pröll sieht dadurch das MedAustron-Projekt in Wiener Neustadt gefährdet. Und sollte das der Fall sein, "dann riskiert er (Hahn) einen unglaublichen Konflikt mit dem Bundesland Niederösterreich und mit mir", so der Landeshauptmann im Ö1-"Mittagsjournal".

Sollte die Bundesregierung tatsächlich Ernst machen damit, aus dem CERN-Projekt auszusteigen, "dann halte ich das für eine internationale Blamage", betonte Pröll. Das würde letztlich auch bedeuten, zu einem "forschungspolitischen Entwicklungsland" zu werden - bedenke man, dass Rumänien, die Türkei, Serbien und Zypern in den CERN hineindrängen würden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen