Raucher-Anzeige gegen ORF

Nichtraucherschutz

Raucher-Anzeige gegen ORF

Das ORF-Funkhaus in der Wiener Argentinierstraße: Die nationalen Radiosender Ö1, FM4 und das ORF-Landesstudio Wien haben hier ihre Redaktionen und Studios. Bis auf ein paar Ausnahmen (Teile der Cafeteria, Bereich beim Empfang, eigene Zimmer der Redaktionen) herrscht im gesamten Gebäude striktes Rauchverbot. Eigentlich. Denn so mancher ORFler zündet sich zwischen Abgabedruck und Sendeschluss dann doch ganz gerne eine Zigarette an – obwohl es verboten ist.

Anonyme Anzeige
Im Dezember 2011 wurde es frustrierten Nichtrauchern endgültig zu bunt. Wegen des immerwährenden Qualms wurde eine anonyme Anzeige wegen Missachtung des Rauchverbots bei der Stadt Wien eingebracht – parallel dazu wurden die ORF-Verantwortlichen darüber per Mail in Kenntnis gesetzt. Mittlerweile dürften alle Angestellten von der Rauchproblematik wissen – seit einigen Wochen weisen auch Flugblätter in Gängen auf die anonyme Anzeige hin.

Behörde schritt noch nicht ein. Der ORF bestätigt gegenüber ÖSTERREICH: „Wir wissen von dieser Anzeige, die uns und der Stadt Wien gemeldet wurde. Beim ORF werden alle Bestimmungen eingehalten, wir gehen jeder Beschwerde nach. Die Behörden haben in diesem Fall aber noch nichts unternommen.“ Aus dem Magistrat heißt es dazu: „Laut Gesetz haben wir ein halbes Jahr Zeit, ein Verfahren einzuleiten.“

Autor: Jochen Prüller
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen