Skandal-Video war

Bundesheer-Werbung

Skandal-Video war "Pausenfüller"

Hochrangige Militärs haben laut Medienberichten bei einem Neujahrsempfang in Mautern (NÖ) bereits Anfang des Jahres das mittlerweile zurückgezogene Bundesheer-Werbevideo gesehen - ohne irgendeine Reaktion. Laut dem Büro von Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) wird nun hinterfragt, warum die Führungskräfte nicht reagiert haben; disziplinarrechtliche Konsequenzen werden geprüft.

Parlamentarische Anfrage
Generalstabschef Edmund Entacher sah offensichtlich keinen Grund dafür, beim Ministerium Bedenken anzumelden. Das Video sei "nicht als ein offizielles Werbe-Video des Bundesheeres" vorgestellt worden, sondern "gleichermaßen ein Pausenfüller zwischen den einzelnen Ansprachen der Festgäste" gewesen.

Laut ATV waren neben Entacher u.a. auch sein Stellvertretender Othmar Commenda sowie die beiden Abg. Günter Stummvoll (V) und Ewald Sacher (S) beim Neujahresempfang. Die Grünen nahmen die Causa zum Anlass für eine parlamentarische Anfrage an Darabos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen