Pröll-Sprecher beschwert sich beim ORF Pröll-Sprecher beschwert sich beim ORF

ÖSTERREICH

© APA

© APA

Pröll-Sprecher beschwert sich beim ORF

Nach dem Wirbel um WM-Tickets des ORF um 33.500 Euro gibt es nun Aufregung über die ORF-Sommergespräche, die ab August mit den Parteichefs starten: Wie berichtet, will der ORF das Sendungskonzept des vergangenen Jahres – Ingrid Thurnher interviewt gemeinsam mit einem Prominenten – wiederholen.

ÖSTERREICH liegt nun eine E-Mail von ÖVP-Vizekanzler Josef Prölls Sprecher, Daniel Kapp, an den Sendungsverantwortlichen Robert Stoppacher vor:

"Schnatternde Enten ..."
„Wir wissen bis heute nicht, wo das Sommergespräch stattfinden soll und wer die Gesprächspartner ... sein sollen. ... Ich empfinde das immer mehr als Zumutung“, schreibt Kapp. Der Kanzler wisse hingegen bereits, wann sein Gespräch stattfinde und wer ihn interviewe. Kapp listet dann die ORF-Pannen des letzten Jahres auf, etwa "als Josef Bucher gegen Kirchenglocken anreden musste, ... Pröll in die Sonne blinzeln musste, ... während der Kanzler in einem Studio-Setting beste Bedingungen vorfand – seinem Wunsch entsprechend sogar vorm Schnattern der Enten abgeschirmt.“

Und Kapp: „Ich kann nicht glauben, dass sich der ORF nach der Blamage des letzten Jahres nun erneut einer solchen für die Glaubwürdigkeit mehr als schädlichen Diskussion aussetzen will.“ Kapp will zudem wissen, ob der ORF plane „alle Sendetermine zu verschieben, um der Quote der Kanzler-Sendung Rechnung zu tragen“. Brisante Fragen für den ORF...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen