Sonderthema:
Chaos am kältesten Tag seit 13 Jahren

Tiefkühlschrank Ö

Chaos am kältesten Tag seit 13 Jahren

Arktis-Alarm bei eiskalten minus 27 Grad: Das ganze Land bibberte gestern früh –es war die kälteste Nacht des Winters.

Alle Details zum Wetter

Kältekammer
Die absolute Kältekammer des Landes war das Waldviertel (NÖ). In Gars am Kamp wurden minus 27,6 Grad gemessen. ÖSTERREICH-Mitarbeiterin Tamara Kern reiste nach Gars und meldete aus dem Frost: „Es ist sehr extrem hier.“

Noch kälter war es zuletzt vor 13 Jahren: Am 27. Dezember 1996 stürzte in Weitra (NÖ) das Thermometer auf minus 28,2 Grad.

Die kälteste Landeshauptstadt war Linz mit minus 19 Grad am Flughafen.

Der Frost-Schock sorgte für Chaos im Land:

  • In Wien zerbarsten gleich zwei Wasser-Rohrleitungen, es kam stundenlang zu erheblichen Verkehrsproblemen mitten in der City.
  • Die Autofahrerclubs vermeldeten Rekord-Pannen-Einsätze. Im Minutentakt mussten ARBÖ und ÖAMTC ausrücken. Vor allem der Osten war stark betroffen: In Wien und im Burgenland verfünffachten Startprobleme die Einsätze der ARBÖ-Pannenfahrer. Zu 90 Prozent streikten die Batterien der Autos.
  • Das Rote Kreuz warnte vor der Kälte. „Passend anziehen und nicht zu lange draußen sein!“, so Wolfgang Schreiber, Chefarzt beim Roten Kreuz. „Ab einer Temperatur von minus fünf Grad besteht die Gefahr, Kälteschäden an den Händen und im Gesicht zu erleiden.“
  • Sogar die Vögel flüchteten in die wärmeren Großstädte. „Die Kälte macht vor allem den kleinen Arten zu schaffen. In der Stadt ist es ein bisschen wärmer, es gibt mehr Nahrung“, erklärt Ornithologe Gabor Wichmann von Birdlife.
  • Die Heizkosten schießen in die Höhe. Gestern wurden in Wien um 30 Prozent, in Niederösterreich um 25 Prozent mehr Gas- und Fernwärmeverbrauch regis­triert.

„Jennifer“ bringt Schnee – dann nächster Frost
Erstes Aufatmen gibt es bereits. Eine Störung brachte in der Nacht wieder mehr Wolken und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Doch schon am Beginn der nächsten Woche stürzen die Temperaturen erneut in den Keller.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
OMV-Explosion: Ein Toter, 21 Verletzte
Zwischenfall in NÖ OMV-Explosion: Ein Toter, 21 Verletzte
In Niederösterreich kam es zu einer Explosion, die mehrere Verletzte forderte. 1
Flüchtlingsparty geriet außer Kontrolle
Attacke mit Flaschen Flüchtlingsparty geriet außer Kontrolle
Streit unter Somaliern bei einer Wohnungsparty endete mit einer Schlägerei. 2
Regierung: 1.500 Euro für jedes Kind
Verhandlungen im Finale Regierung: 1.500 Euro für jedes Kind
Stundenlang rangen Kurz und Strache um Finanzen. Kinderbonus ab 2018. 3
Salzburgerin (22) zuhause vergewaltigt
Von Besucher Salzburgerin (22) zuhause vergewaltigt
Als Freund Zigaretten holte, missbrauchte sie der Mann. 4
Grasser-Anwalt schlägt zurück
Prozess-Start Grasser-Anwalt schlägt zurück
An Tag 2 ist turbulenter: Staatsanwaltschaft hält ihr Plädoyer. 5
Terror-Attacke auf Grazer Markt geplant
Mit Van wie in Berlin Terror-Attacke auf Grazer Markt geplant
Festnahme in Graz wegen Terrorverdachts: 25-Jähriger in Haft. 6
Mann in Wien auf Straße erstochen
Favoritenstraße Mann in Wien auf Straße erstochen
Zwei Männer attackierten gegen 22.10 Uhr 33-Jährigen mit Messer. 7
Prozess entwickelt sich zu Justizskandal
Das sagt Österreich Prozess entwickelt sich zu Justizskandal
Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner. 8
ÖVP & FPÖ kippen absolutes Rauchverbot
Koalition ÖVP & FPÖ kippen absolutes Rauchverbot
Türkis-Blau einigte sich auf eine Regelung nach dem "Berliner Modell". 9
FPÖ setzt sich beim Rauchverbot durch
Politik-Insider FPÖ setzt sich beim Rauchverbot durch
Härtester Punkt in Koalitionsverhandlungen ist das Rauchverbot. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen