Sonderthema:
173.000 Flüchtlinge passierten Kroatien

Durchreise

173.000 Flüchtlinge passierten Kroatien

Seit Mitte September sind fast 173.000 Flüchtlinge durch Kroatien gekommen. Am Mittwoch sind bis 9.00 Uhr rund 1.800 Neuankünfte gezählt worden, teilte das kroatische Innenministerium mit.

In dem Aufnahmelager in Opatovac warteten am Morgen noch 1.200 Menschen auf die Weiterreise an die ungarische Grenze. Am Tag zuvor kamen mehr als 4000 Flüchtlinge in Kroatien an.

In der südserbischen Stadt Presevo trafen nach Angaben von Arbeitsminister Aleksandar Vulin am Dienstag rund 3.700 Flüchtlinge aus Mazedonien ein. Weitere 1.000 Personen wurden demnach in der Nacht auf Mittwoch erwartet.

Über Bulgarien nach Kroatien

In den vergangenen Tagen nahm auch die Zahl jener Flüchtlinge zu, die in Serbien über die bulgarische Grenzen angekommen waren. Presevo bleibt aber nach wie vor die wichtigste Anlaufstelle.

Die Zahl der Flüchtlinge, die auf ihrer Route in die EU-Staaten einen Zwischenstopp in Belgrad machen, hat sich unterdessen stark verringert. Syrische Flüchtlinge entscheiden sich nach der Registrierung durch die serbischen Behörden in Presevo meist für eine Direktfahrt zur kroatischen Grenze.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen