Sonderthema:
Bankräuber schießt sich selbst ins Bein

Dumm gelaufen

Bankräuber schießt sich selbst ins Bein

Drei Männer haben eine Bank in Parana (Brasilien) überfallen. Dabei werden die Maskierten von einer Überwachungskamera gefilmt. Zunächst geht alles gut, ehe sich einer der drei Räuber unfreiwillig als Tolpatsch "outet".

Mit zwei Pistolen bewaffnet bewacht der Tolpatsch die Tür - offenbar mindestens eine Waffe zu viel für den Brasilianer, denn er schießt sich aus Versehen selbst ins Bein. Auf dem Video sieht man nur noch, wie der Verletzte davonhumpelt. Immerhin gelang ihm die Flucht, es wird noch nach ihm gefahndet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen