Diktator Kim Jong-un feuert Armee-Chef Diktator Kim Jong-un feuert Armee-Chef

Nordkorea

© Reuters

© AP

Diktator Kim Jong-un feuert Armee-Chef

Nordkoreas Armeechef Ri Yong-ho ist überraschend all seiner Aufgaben entbunden worden. Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA gab am Montag gesundheitliche Gründe für diesen Schritt an. Die südkoreanische Regierung bezeichnete die Amtsenthebung Ris als "äußerst ungewöhnlich", Experten deuteten sie als mögliche Folge von Machtkämpfen innerhalb der nordkoreanischen Führung.

Der Beschluss, Ri seiner Ämter zu entheben, sei am Sonntag bei einer Sitzung des Politbüros der nordkoreanischen Arbeiterpartei gefallen, berichtete KCNA. Grund sei dessen nicht näher genannte "Krankheit". Ri war seit 2009 Chef des Generalstabs der nordkoreanischen Streitkräfte. Er war zudem Vize-Vorsitzender der einflussreichen zentralen Militärkommission der Arbeiterpartei und Mitglied des Präsidiums des Politbüros der Partei. Von all diesen Posten wurde Ri nun entbunden, wie KCNA berichtete.

Diashow Propaganda: Kim Jong-un lässt sich feiern
Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

Zehntausende huldigen Kim-Familie

1 / 12
  Diashow

Weggefährte von Kim Jong-il
Der Vize-Marschall galt als Vertrauter des verstorbenen Machthabers Kim Jong-il und begleitete diesen auf vielen seiner Reisen. Als Kim Jong-il im Dezember starb, war er einer von sieben ranghohen Vertretern aus Partei und Militär, die zusammen mit dem Sohn des Machthabers, Kim Jong-un, bei dem Trauerzug direkt neben dem Wagen mit dem Sarg liefen.

Der 69 Jahre alte Ri galt als eines der Mitglieder des engsten Führungszirkels in Pjöngjang, die Kim Jong-un bei der Übernahme der Macht begleiten und unterstützen würden. In den vergangenen Monaten wurde Ri immer wieder an der Seite von Kim Jong-un gesehen, etwa bei Besuchen der Streitkräfte. Er begleitete Kim Jong-un auch auch bei einer Gedenkzeremonie zum Todestag von dessen Großvater Kim Il-sung am 8. Juli.

Beobachter kritisch
Ein Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums in Seoul sagte am Montag, die Situation in Nordkorea werde "mit Interesse" verfolgt. Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Yang Moo-jin von der Universität für Nordkorea-Studien in Seoul sagte der Nachrichtenagentur AFP, womöglich sei Ri bei Kim Jong-un in Ungnade gefallen oder habe einen Machtkampf innerhalb des Militärs verloren. Aus gesundheitlichen Gründen würden Partei- oder Militärführer in Nordkorea selten entlassen.

Paik Hak-soon vom Sejong Institute sagte, mit der Entlassung Ris wolle Kim Jong-un die Macht der Arbeiterpartei über das einflussreiche Militär stärken. "Jong-un wird sicherstellen, dass jetzt die Partei die übergroße Armee kontrolliert - damit hatte sein Vater Ende 2010 vor seinem Tod begonnen." Vermutlich werde Kim nun einen jüngeren Offizier einsetzen, der engere Verbindungen zur Arbeiterpartei habe und sich leichter kontrollieren lasse, sagte der Nordkorea-Experte.

Diashow Kim Jong-un zeigt sich mit Frau
Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Nordkoreas Staatschef besuchte eine Show, bei der auch Disney-Figuren auftraten.

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Nordkoreas Staatschef besuchte eine Show, bei der auch Disney-Figuren auftraten.

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Nordkoreas Staatschef besuchte eine Show, bei der auch Disney-Figuren auftraten.

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Nordkoreas Staatschef besuchte eine Show, bei der auch Disney-Figuren auftraten.

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Schwester oder Geliebte? Rätselraten um die Frau an Kim Jong-uns Seite

Nordkoreas Staatschef besuchte eine Show, bei der auch Disney-Figuren auftraten.

1 / 5
  Diashow

Vormachtstellung
Die nordkoreanische Armee ist mit 1,2 Millionen Soldaten eine der größten der Welt. Sie gewann in den 1990er Jahren basierend auf der sogenannten Songun-Doktrin an Einfluss, was übersetzt "Die Armee zuerst" bedeutet. Die Doktrin räumt der Armee eine maßgebliche Stellung im Land ein und rechtfertigt, dass Unsummen für Verteidigung ausgegeben werden, während Millionen Nordkoreaner Hunger leiden.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Geiselnahme in französischer Kirche: 1 Geisel tot
Täter "neutralisiert" Geiselnahme in französischer Kirche: 1 Geisel tot
Zwei Bewaffnete haben in einer französischen Kirche mehrere Geiseln genommen. 1
Erdogan-Fans stürmten Kirchen
Türkei Erdogan-Fans stürmten Kirchen
Die Demonstranten hätten dabei "Allahu ekber" ("Allah ist der Größere") skandiert. 2
Tragischer Krankenhaus-Irrtum tötet Baby
Australien Tragischer Krankenhaus-Irrtum tötet Baby
Das Neugeborene wurde mit Lachgas statt mit Sauerstoff behandelt. 3
Bomben-Alarm: Mailands Hauptbahnhof evakuiert
Verdächtiges Paket Bomben-Alarm: Mailands Hauptbahnhof evakuiert
Paket enthielt Batterien und Drähte, aber keinen Sprengstoff. 4
München-Killer war Anhänger der AfD
Neun Menschen getötet München-Killer war Anhänger der AfD
Wie sich nun herausstellte, soll David Sonboly die AfD bewundert haben. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
News Erste Weltumrundung in Solar-Flieger komplett
Die Piloten und Unternehmer André Borschberg und Bertrand Piccard haben in mehr als 500 Flugstunden die Welt umrundet - als erste in einem solarbetriebenen Flugzeug.
Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Amerika Michelle Obama hält Tränen-Rede für Clinton
Am Parteitag der Demokraten hielt die Präsidenten-Frau eine emotionale Rede.
In elf Tagen um die Welt
Rekord In elf Tagen um die Welt
Der russische Abenteurer Fjodor Konjuchow hat seinen Rekordflug im Heißluftballon erfolgreich beendet.
Türkei: Regierung nimmt Journalisten fest
Ausnahmezustand Türkei: Regierung nimmt Journalisten fest
Nach der Verhängung des Ausnahmezustandes nutzt Präsident Erdogan die Gelegenheit, um seine Macht weiter auszubauen.
IS zeigt mutmaßliches Bekenner-video
Anschlag in Ansbach IS zeigt mutmaßliches Bekenner-video
In einem vermeintlichen Bekennervideo hat der mutmaßliche Attentäter von Ansbach den Selbstmordanschlag in Bayern angekündigt. Das Video wurde in der Nacht zum Dienstag von Amaq, dem Sprachrohr der Terrormiliz Islamischer Staat, im Internet verbreitet.
Verizon übernimmt Yahoo
US-Telekomkonzern Verizon übernimmt Yahoo
Die Übernahme kostet Verizon knapp 5 Milliarden US-Dollar.
Ansbach: Attentäter bekannte sich zum IS
Terrormiliz Ansbach: Attentäter bekannte sich zum IS
Nach vier Gewalttaten in nur einer Woche diskutieren Politiker darüber, wie Sicherheit für die Bevölkerung hergestellt werden kann.
Blitz schlägt in U-Bahn-Haltestelle in Chicago ein
Chicago Blitz schlägt in U-Bahn-Haltestelle in Chicago ein
Augenzeugen berichten, dass am Sonntag ein Blitz eine Haltestelle beschädigt hat. Der Einschlag sei im Zug zu spüren gewesen.
Stronach: Skurriler Talk im ORF
Sommergespräche Stronach: Skurriler Talk im ORF
Frank Stronach bereut seinen Einstieg in die Politik nicht. Das betonte der Gründer des Team Stronach am Montagabend in den ORF-"Sommergesprächen".
Clinton: "Muss mich an die Kandidatur erst gewöhnen"
US-Wahlkampf Clinton: "Muss mich an die Kandidatur erst gewöhnen"
In Philadelphia soll Hillary Clinton offiziell zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten gekürt werden. Bei einem Treffen mit Veteranen sagte sie, daran müsse auch sie sich erst mal gewöhnen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.